gesund-wandern

Gesundheitswandern

 

Gesundheitswandern ist Gesundheit

Beim Gesundheitswandern wird das gesundheitsfördernde Wandern mit Übungen aus der Physiotherapie kombiniert.

Eine Gesundheitswanderung dauert etwa 2 Stunden in leichtem Gelände. 

Nach einer Aufwärmphase wird die Wanderung mehrmals unterbrochen, um mit bestimmten Übungen gezielt Muskelgruppen zu stärken und Gelenke zu mobilisieren.

Empfehlenswert ist die regelmäßige Teilnahme, denn das beste Mittel um Schmerzen vorzubeugen, ist Bewegung.

Gelenkfreundliche Aktivitäten in den Alltag zu integrieren, um so die Gelenke vor weiterer Abnutzung zu schützen.

Abschließend gebe ich Tipps und Tricks für mehr Bewegung im Alltag.

 

Gesundheitswandern ist Begegnung 

In der Gruppe entstehen schnell zwanglose Kontakte, man kommt ins Gespräch, lacht gemeinsam – ein Wir-Gefühl entwickelt sich.

  

Gesundheitswandern ist Naturerlebnis 

Sich in der Natur zu bewegen, heißt positive Erlebnisse zu haben.

Unmittelbarer Kontakt zur Natur bedeutet z.B. den Wandel der Jahreszeiten intensiv zu erleben.

Wetterunabhängig folgen auf körperliche Aktivität in freier Natur wohlige Entspannung, gesunder Appetit und erholsamer Schlaf.

Beim Gesundheitswandern tut man sich was Gutes!

 

Gesundheitswandern ist...... 

ein Wiedereinstieg für Bewegungsmuffel

für Menschen, die gemeinsam fitter werden wollen

für Firmen im Rahmen des betrieblichen Gesundheitsmanagements       (seit 2008 können Unternehmen 500 € pro Mitarbeiter und Jahr steuer- und sozialabgabenfrei für die Gesundheit ihrer Mitarbeiter aufwenden)

für die, die einen Ausgleich zur Hektik des Alltags suchen

 


 

 


 

 


 

gesund-wandern
sabine.kober@gesund-wandern.de